Allgemein / 7. Februar 2018

Wir suchen Spender für unsere Tochter Josefine und die Doman-Therapie

josefineundfamily

Bereits im August 2016 hatte ich, Janine Stuber, auf der Website von Walter Stuber einen Gastbeitrag veröffentlicht und von der Doman Therapie berichtet. Diese Therapie stellt ein intensives Training für die Sinne und (Fein-)Motorik Gehirnverletzter Kinder dar. Übungen werden mehrmals und so oft wiederholt, bis die kleinen Patienten die Übungs- bzw. Bewegungsabläufe selbst übernehmen und ausführen können.

Hierzu ein Beispiel aus dem alltäglichen und aktuellen Leben unserer Tochter Josefine: Sie kann zu ihrem Lieblingsspielzeug robben, als nächstes ist das Erlernen von Kriechen und/oder Krabbeln an der Reihe. Ein weiteres Beispiel ist das Trainieren beider Gehirnhälften, so dass diese irgendwann überkreuz arbeiten können. Hierfür wird die linke Hand von Josefine spielerisch festgehalten, während mit der Rechten Hand ein Gegenstand gegriffen werden muss, welcher wiederum auf der linken Seite liegt.

Diese Übungen benötigen sehr viel Zeit und eine intensive Betreuung. Bis zu 11 Stunden sind wir teilweise mit Josefine und den Übungen beschäftigt. Dies können wir wir, die Eltern von Josefine nur mit großer Unterstützung von drei weiteren Personen leisten. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an unsere Familie!

Da die Krankenkasse uns in keiner Weise finanziell unterstützen kann benötigen wir für die ca. 250.000 Euro teure Doman Thearapie auch finanzielle Hilfe und sind auf Spenden angewiesen. Wenn Ihr euch daran beteiligen und uns bzw. Josefine unterstützen möchtet dann freuen wir uns über ein Nachricht: josefine@walter-stuber.de

Wir danken Euch für Eure Unterstützung!